Winterdienst Becker Hausmeister Service

Sicher durch den Winter mit Winterdienst-Service

Die kalte Jahreszeit wird zum Leidwesen vieler Eigentümer und Mieter von Glatteis und Schnee begleitet. Nicht nur für Autofahrer bergen Eis- und Schneeglätte einige Gefahren, auch für den Fußgänger kann ein nicht geräumter oder gestreuter Gehweg zu Unfällen führen. Aus diesem Grund ist ein regelmäßiger Winterdienst in den Wintermonaten unerlässlich. Doch viele wissen gar nicht so recht, welchen Pflichten sie im Winter nachkommen müssen, wieder andere haben schlichtweg keine Lust dazu und überlassen die Arbeit ihren Nachbarn oder, sofern es sich um eine Mietwohnung handelt, ihrem Vermieter, sich darum zu kümmern.

Welche Aufgaben umfasst der Winterdienst?

Der Winterdienst beinhaltet alle Arbeiten, die notwendig sind, um die Verkehrssicherheit auf öffentlichen Gehwegen, Plätzen und Straßen zu erhalten. Das bedeutet unter anderem, dass die Wege gefahrlos durch Kraftfahrzeuge befahren und durch Fußgänger begangen werden können. Während öffentliche Straßen und Wege von der Stadt gebahnt und gestreut werden, wird diese Aufgabe bei Gehwegen und Plätzen vor privaten Wohnhäusern auf die Anlieger übertragen. Die Anwohner sind demnach selbst für das Räumen und Streuen der Wege verantwortlich. Sobald nun aber ein Anlieger seiner Räum- und Streupflicht nicht nachkommt, verstößt er gegen die Verkehrssicherungspflicht, weshalb er von Gesetzes wegen für eventuell entstehende Personen- und Sachschäden haftbar gemacht werden kann. Solche Unfälle können mitunter sehr teuer werden, weshalb es niemand darauf ankommen lassen sollte.

Räum- und Streupflicht nicht vernachlässigen

Die Räum- und Streupflicht beginnt in der Regel bereits am Morgen um 7 Uhr und endet erst am Abend um 20 Uhr. An Feiertagen und auch am Wochenende können Sie durchaus auch etwas länger schlafen – dann müssen Sie erst ab 9 Uhr den Gehweg und Zugang zu Ihrem Haus von Schnee und Eis befreien. Es ist allerdings nicht ausreichend, lediglich einmal am Tag die Wege frei zu bahnen. Bei andauerndem Schneefall müssen Sie mehrmals täglich zur Schneeschaufel greifen. Denn die an Ihr Grundstück angrenzenden Wege sollten während der Räum- und Streupflicht jederzeit gefahrlos begehbar sein. Dies kann im Bedarfsfall sogar bedeuten, dass stündlich gebahnt werden muss. Die Ausrede, dass die Arbeitszeiten oder ein anderer Grund das regelmäßige Räumen und Streuen der Wege und Flächen nicht zulassen würden, ist übrigens nicht zulässig. Denn wer in dieser Zeit nicht zu Hause ist, der muss dafür sorgen, dass ein Familienmitglied, ein Nachbar oder ein beauftragter Winterdienst diese Aufgabe übernimmt.

Genießen Sie die Vorteile von einem Winterdienst-Service

Kaum fällt der erste Schnee müssen Anwohner den lästigen Winterdienst erledigen. Wer jedoch selbst keine Lust hat oder aber körperlich oder zeitlich nicht in der Lage ist, sich um den Winterdienst zu kümmern, der kann auch ein Dienstleistungsunternehmen mit dem Winterdienst beauftragen. Becker Hausmeister Service ist Ihnen dabei behilflich, sowohl Ihre Wege als auch sämtliche Treppen und Flächen vor dem Haus, der Garage oder die Zufahrt zu räumen. Kleinere Flächen oder Wege räumen wir dabei mit der Schneeschaufel oder mit sonstigen geeigneten Werkzeugen. Ob Schnee oder Eis, wir befreien Ihre Wege zuverlässig und sorgen für garantierte Unfallfreiheit.

Bild: © Vadim Ratnikov – Shutterstock.com