Was ist mit dem Silvestermüll

Wenn das alte Jahr zu Ende geht und das neue begrüßt wird, lassen es viele Menschen so richtig krachen. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn Jahr für Jahr werden rund hundert Millionen Euro in der Silvesternacht in Form von Böllern und Raketen in den Himmel geschossen. Hoch oben bietet sich dann ein schöner Anblick, doch auf dem Boden sorgt es für jede Menge Müll. Die Folge davon ist, dass am Neujahrsmorgen Feuerwerksreste, Pappkartons, Sektflaschen und abgebrannte Wunderkerzen auf den Straßen und Gehwegen liegen. Doch wer muss den Müll wegmachen und wie entsorgt man diesen richtig? Die Antworten auf diese Fragen, sowie wichtiges über die Blindgänger, erfahren Sie im folgenden Text.

Wer muss den Silvestermüll wegmachen?

Wer es Silvester richtig krachen lassen kann, sollte danach auch aufräumen können. Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, vor allem die eigenen aber vielleicht auch noch andere Feuerwerksreste zu entsorgen. Doch oft lässt sich am nächsten Morgen nicht mehr ermitteln, wer für den Müll verantwortlich ist. Da sich meistens sowieso niemand dafür zuständig fühlt, wird der Dreck einfach liegen gelassen. Doch der Silvestermüll kann ja nicht ewig auf den Straßen und Gehwegen liegen bleiben.

Grundsätzlich sollten die Verursacher Ihren Müll selber entsorgen. Ansonsten ist der Eigentümer des verschmutzten Grundstücks dazu verpflichtet, den Müll zu beseitigen, selbst wenn er mit der Feier und ihren Überresten nichts zu tun hat oder selbst gar nicht gefeiert hat.

In vielen Städten wählen die Behörden einen bürgerfreundlichen Weg und helfen bei der Beseitigung des Mülls indem Kehrmaschinen Sonderschichten fahren.
Um den Kehrmaschinen die Arbeit zu erleichtern, sind nachbarschaftliche Säuberungsaktionen nicht nur hilfreich, sondern auch vorbildlich.

Wohin mit dem Müll der Silvesternacht?

Beim Aufräumen der Überreste von der Silvesternacht kommt schnell die Frage auf, wie man die verschiedenen Sachen überhaupt richtig entsorgt.

Umverpackungen und Hüllen
Die Umverpackungen der Mehrschussbatterien bestehen entweder aus einer Pappschachtel oder einer Verpackung aus Kunststoff. Die Pappe kann in dem normalen Papiermüll und die Kunststoffverpackung in der gelben Tonne entsorgt werden.

Feuerwerkskörper
Die abgebrannten Batterien sollten im Rest- oder Haushaltsmüll entsorgt werden, da sich im Boden der Batterien Ton oder Kalkstücke zum stabilisieren des Bodens befinden. Außerdem enthalten die abgebrannten Batterien chemische Verbindungen, die während der Altpapierverwertung nicht verarbeitet werden können.
Die Sachen dürfen erst entsorgt werden, wenn diese wirklich ausgebrannt oder gelöscht wurden. Wenn noch etwas glimmen sollte, kann dies einfach mit etwas Wasser abgelöscht werden. Sie sollten darauf achten das alles ausgekühlt ist und keine Glut mehr vorhanden ist.

Besondere Vorsicht bei Blindgängern

Funktionstüchtige Feuerwerkskörper und Blindgänger sind wegen der möglichen Explosionsgefahrals gefährlicher Abfall einzustufen, weshalb mit ihnen besonders vorsichtig umgegangen werden sollte.

Ein paar der funktionstüchtigen aber nicht gebrauchten Feuerwerkskörper können in der Originalverpackung kühl und trocken bis zum nächsten Silvester gelagert werden. Es sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass sie sicher vor einem unzulässigen Abbrennen durch Kinder und Jugendliche verwahrt werden.

Wenn Sie nicht genutzte Feuerwerkskörper entsorgen möchten, sollten Sie diese vorher vorbereiten und nicht einfach wegschmeißen. Am einfachsten ist es, wenn Sie die Feuerwerkskörper einige Stunden in Wasser baden und anschließend zur Sicherheit einzeln in eine mit Erde oder Sand gefüllte Tüte packen. So besteht keinerlei Gefahr mehr, dass sich das Feuerwerk versehentlich entzünden kann. Wenn das Feuerwerk wie eben beschrieben vorbereitet wurde, kann es wie die anderen Feuerwerkskörper über die Restmülltonne entsorgt werden.

Bild: © SKatzenberger/Shutterstock.com