Was hilft bei stark verstopftem Abfluss

Ein verstopfter Abfluss ist etwas, das wohl niemandem wirklich gefällt. Nicht nur, dass stehende Gewässer in den eigenen vier Wänden irgendwann richtig unangenehm riechen können. Es ist auch äußerst ärgerlich, wenn man plötzlich nicht mal mehr seine Hände waschen kann, weil das Wasser einfach nicht mehr abfließen will. Wie genau es zu einer Verstopfung kommt, ist tatsächlich recht unterschiedlich. Doch in den meisten Fällen handelt es sich schlichtweg um Ablagerungen wie etwa Fett, Seifenrückstände, Speisereste und Haare, die sich an den Wänden der Abflussrohre festsetzen. Mit den Jahren wird die Öffnung im Rohr immer schmaler, bis eines Tages gar nichts mehr geht.

So werden Sie die Verstopfung wieder los

Eine Verstopfung zu lösen lässt sich in vielen Fällen bereits mit einfachen Hilfsmitteln bewerkstelligen, wie zum Beispiel:

  • mit einem Kleiderbügel aus Draht
  • mit einem Gummisauger, einem sogenannten Pümpel
  • mit einer Reinigungsspirale

Diese Möglichkeiten können Sie ganz leicht selbst von Hand durchführen.

Kleiderbügel aus Draht

Nehmen Sie einen Drahtkleiderbügel zur Hand und biegen Sie diesen möglichst gerade auseinander. An einem Ende biegen Sie einen kleinen Haken zurecht. Nun führen Sie den Draht mit dem Haken voraus vorsichtig in den Abfluss, bis Sie einen Widerstand spüren. Versuchen Sie aber, den Draht nicht in der Mitte des Rohrs entlang zu führen, sondern nach Möglichkeit an der Rohrwand, damit Sie die Verschmutzungen nicht noch tiefer in das Rohr stoßen. Sobald Sie nun einen Widerstand spüren, drehen Sie den Draht etwas und ziehen ihn vorsichtig heraus, um so nach Möglichkeit die Verunreinigungen herauszuziehen, bis keine Rückstände mehr entfernt werden können. Anschließend spülen Sie mit möglichst kochendem Wasser für einige Minuten nach.

Pümpel

Eine weitere Möglichkeit ist der Pümpel. Verschließen Sie zuerst den möglicherweise vorhandenen Überlauf mit einem nassen Tuch. Anschließend setzen Sie den Pümpel auf den Abfluss und drücken diesen mehrmals mit kräftigen Stößen nach unten. Mit etwas Glück löst sich die Verstopfung durch den so entstehenden Überdruck.

Reinigungsspirale

Sollten diese beiden Varianten nicht helfen, dann greifen Sie zur Reinigungsspirale, denn dann sitzt die Vertsopfung möglicherweise deutlich tiefer. Entfernen Sie zunächst den Siphon von der Wand und schieben Sie anschließend etwa 20 Zentimeter der Spirale in die Rohröffnung der Wand. Nun drehen Sie die Spirale am anderen Ende stetig im Uhrzeigersinn und führen parallel dazu die Spirale Stück für Stück weiter in das Rohr. Sollten Sie einen leichten Widerstand spüren, dann handelt es sich dabei möglicherweise um eine Biegung in der Rohrleitung. Handelt es sich hingegen um eine Verstopfung, dann wird sich die Spirale durch stetiges Drehen nach und nach durch diese hindurch bohren, bis sie durchstoßen ist. Ziehen Sie die Spirale nun gegen den Uhrzeigersinn drehend wieder heraus um diese zu reinigen und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie keinerlei Verstopfung mehr lokalisieren können.

Natürliche Hilfsmittel

Alternativ zu den genannten mechanischen Möglichkeiten können Sie es auch mit kochendem Wasser versuchen, das Sie in den Abfluss gießen, um so die Rückstände aufzulösen. Eine weitere Alternative ist Backsoda, von dem Sie etwa 150 ml in den Abfluss schütten und mit der gleichen Menge Essig nachspülen. Anschließend verschließen Sie den Abguss mit dem Stöpsel. Nach etwa 20 Minuten gießen Sie einige Liter kochendes Wasser nach.

Chemische Hilfsmittel

Bei wirklich hartnäckigen Verstopfungen verwenden Sie einen chemischen Rohrreiniger aus dem Baumarkt. Dabei handelt es sich in der Regel um eine Mischung aus Lauge, Säure und Enzymen, welche jegliche Rückstände in den Rohren auflösen sollen. Beachten Sie aber unbedingt die Hinweise auf der Verpackung, da von solchen Mitteln ein großes Gesundheitsrisiko ausgeht.

Wenn alles nichts hilft…

Sollten Sie die Verstopfung auch damit nicht wegbekommen, dann ist ein Handwerker die letzte Rettung. Durch weitere Selbstversuche könnten Sie die Rohre beschädigen oder die Ablagerungen verdichten, so dass Sie immer schwerer zu beheben sind. Ein professionelles Rohrreinigungsunternehmen hat genau die richtigen Geräte, um hartnäckige Verstopfungen erfolgreich zu entfernen.

Bild: © Andrey_Popov/Shutterstock.com