So frischen Sie Fliesenfugen auf

Sie werden es wahrscheinlich selber kennen, da es leider nicht zu verhindern ist. Im Laufe der Zeit sind die Fliesenfugen einfach nicht mehr schön anzusehen. Sie erhalten einen Grauschleier oder gar unschöne Risse, durch die dann die Feuchtigkeit gelangen kann. Damit die geflieste Wand wieder schön aussieht, können Sie die Fugen ganz einfach auffrischen. Selbst wenn Sie keine große handwerkliche Erfahrung haben, können Sie dies selber. Ein Tag am Wochenende reicht schon aus, damit Ihre Fugen später wieder frisch aussehen. In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie über Fliesenfugen wissen müssen und wie Sie diese auffrischen oder erneuern können.

Wann sollten Fliesenfugen erneuert werden?

Selbst wenn Sie die Fliesen regelmäßig putzen, sehen die Fugen irgendwann nicht mehr schön aus. Vor allem in den Ecken können Sie den Schmutz so gut wie nie vollständig entfernen. Ebenfalls oft betroffen sind die Fugen in der Dusche, da die Feuchtigkeit hier schlecht abziehen kann. Dazu kommt es im schlimmsten Fall sogar zu Schimmelbefall. Den Schimmel erkennen Sie daran, dass sich dunkle oder sogar schwarze Flecken auf der Fliesenwand finden.

Im Außenbereich sind die Fliesenfugen das ganze Jahr über der intensiven Strahlung der Sonne, Staub, Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt und werden porös und rissig. Manchmal reicht es also schon aus, die Zwischenräume der Fliesen aufzufrischen und manchmal ist es wirklich besser, diese zu erneuern.

So erneuern Sie Silikonfugen

Allgemein unterschiedet man zwischen Silikonfugen und Zementfugen. Das Ausbessern der Silikonfugen im Badezimmer ist ziemlich schnell erledigt. Sie benötigen folgende Materialien:

  • alte Tücher
  • ein Cuttermesser
  • eine Schale mit Wasser
  • eine Kartuschenpistole mit neuem Silikon im passenden Farbton
  • eventuell chemischer Silikonentferner

Am besten tragen Sie bei der Arbeit mit Silikon immer Arbeitskleidung oder eine alte Hose, da Silikon nicht mehr aus der Kleidung entfernt werden kann.

Im ersten Schritt müssen Sie die Reste des Silikons entfernen. Dafür nehmen Sie am besten das Cuttermesser. Mit dem Messer fahren Sie dann von beiden Seiten an der Fuge entlang und schneiden das Silikon ordentlich ab.

Nachdem die alte Fuge abgezogen wurde, müssen die restlichen Rückstände entfernt werden. Dies können Sie mit einem feuchten Lappen und kräftigem Reiben machen. Falls die Rückstände hartnäckig sind, können Sie auch einen chemischen Silikonentferner verwenden. Es ist sehr wichtig, dass alle Rückstände vollständig entfernt werden, da diese auf keinen Fall überklebt werden dürfen.

Nun geht es im nächsten Schritt darum, die Fugen zu erneuern. Dafür nehmen Sie die Kartuschenpistole. Bevor Sie jedoch mit der Arbeit anfangen können, müssen Sie die beigelegte Düse aufschneiden. Hierfür wäre es ratsam, maximal die Breite der Fuge auszuwählen, da eine zu große Öffnung zu unsauberem Arbeiten führt. Nun ziehen Sie das Silikon mit leichten Druck entlang und pressen es in die Fuge. Anschließend muss die neue Fuge dann noch in Form gezogen werden.

Fliesen: Zementfugen neu machen

Auch das Auffrischen von Zementfugen ist nicht schwierig. Sie benötigen hierfür:

  • eine Multifunktionsfräse – diese können Sie z.B. im Baumarkt ausleihen
  • ein Cuttermesser
  • Fugenmasse
  • ein Gummiwischer
  • ein Schwammbrett

Die Arbeit wird staubig – decken Sie daher alles mit Folie und Klebeband gut ab. Danach ist die Multifunktionsfräse an der Reihe: Entfernen Sie die alten Fugen langsam und sorgfältig von oben nach unten. Reinigen Sie die ausgefrästen Fugen anschließend mit dem Staubsauger und einem groben Pinsel.

Nun können Sie die Fugenmasse nach Packungsanleitung anrühren. Bringen Sie die Masse anschließend mit dem Gummischaber sorgfältig in die Fugen ein. Nun heißt es warten! Für den nächsten Schritt müssen die frischen Fugen gut abgetrocknet sein.

Am Schluss geht es an die Feinarbeit: Säubern Sie die Fliesen mit einem feuchten Lappen oder Schwammbrett von überschüssigem Mörtel. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die frischen Fugen nicht beschädigen! Und schon sind Sie fertig.

Extra: Lohnt ein neuer Fliesenspiegel?

Manchmal stellt man sich dann auch die Frage, ob es sich vielleicht eher lohnt den kompletten Fliesenspiegel zu erneuern. Sie haben hier zwei Möglichkeiten: Entweder die alten Fliesen überkleben oder alles abzustemmen und komplett neu zu machen.

Grundsätzlich ist von neuen Fliesen abzuraten, da dies mit hohen Kosten und viel Arbeit verbunden ist. Sie sollten nur darüber nachdenken, wenn:

  • Ihnen die alten Fliesen partout nicht mehr gefallen
  • etliche Fliesen zerplatzt oder gerissen sind und Sie keine passenden Ersatzfliesen für die Reparatur zur Hand haben
  • die Wand hinter dem Fliesenspiegel durch Feuchtigkeit Schaden genommen hat und renoviert werden muss

Im Regelfall ist es jedoch ausreichend, wenn Sie lediglich die Fugen bei Bedarf erneuern.

Artikelbild: © Dmitry Melnikov/Shutterstock.com