Grundreinigung bei Mieterwechsel

Ein Umzug ist immer mit Planung und Stress verbunden, dazu zählt auch die Übergabe der alten Wohnung. Selbstverständlich erwartet der Vermieter, dass der Bewohner sein bisheriges Heim in einem ordnungsgemäßen Zustand übergibt und sie entsprechend reinigt. Doch wie viel Aufwand muss der Mieter hier betreiben, und muss sich der Vermieter auch beteiligen?

Grundreinigung ist Vertragssache

Die wichtigste Referenz ist in diesem Fall der Mietvertrag, denn er regelt auch die Wohnungsübergabe nach einer Kündigung. Ist hier nicht explizit eine Grundreinigung gefordert, muss der Mieter auch keine leisten, denn die Verpflichtung zu einer „ordnungsgemäßen Reinigung“ bedeutet keine Grundreinigung. Diese besteht tatsächlich nur, wenn im Mietvertrag eine wirksame Klausel zur Schönheitsreparatur vorhanden ist. Achtung: Machen Sie sich hier bei Mieter-Vereinigungen oder einem Rechtsanwalt schlau, denn die gültigen Klauseln zu Schönheitsreparaturen wurden in den letzten Jahren zugunsten der Mieter geändert!

Wer muss die Reinigung wie durchführen?

Ist eine Reinigung oder Schönheitsreparatur im Mietvertrag vereinbart, ist der Mieter dafür verantwortlich. Ist keine Regelung dazu im Mietvertrag zu finden, hat der Mieter die Wohnung grundsätzlich „besenrein“ zu übergeben. Dabei kann er selbst Hand anlegen oder die Aufgabe an eine professionelle Reinigungsfirma abtreten. In diesem Fall erspart er sich natürlich die Arbeit, muss sich jedoch um die Beauftragung eines seriösen Unternehmens kümmern.

Wissenswertes zur Grundreinigung

Je nach Mietvertrag fällt der Umfang der abschließenden Reinigung unterschiedlich aus. Trifft auf Sie die Vereinbarung einer „besenreinen“ Übergabe zu, haben Sie nicht viel zu tun: Sie müssen nur grob durch kehren, Spinnenweben entfernen sowie alle Verschmutzungen beseitigen, die durch Sie entstanden sind. Grundsätzlich ist es jedoch empfehlenswert, die Wohnung ungefähr in dem Zustand zu übergeben, in dem man sie übernommen hat.

Anders sieht es aus, wenn eine Grundreinigung vereinbart wurde. In diesem Fall sind Fenster und Fußböden sorgfältig zu reinigen. Schenken Sie vor allem Teppichböden erhöhte Aufmerksamkeit, eventuell kann es nötig sein, ein spezielles Teppichreinigungsgerät zu mieten. Ist eine Einbauküche vorhanden, muss auch diese gründlich gesäubert werden, weiterhin sind alle Speisereste zu entfernen und die Küche auf vergessene Lebensmittel zu durchsuchen. Im Bad müssen Kalkflecken beseitigt werden. An den Wänden sind Dübellöcher zu schließen. Besprechen Sie auch mit Ihrem Vermieter, wie auffällige Wanddekorationen zu handhaben sind: Häufig sollen diese mit einer neutralen Farbe überstrichen werden, vielleicht bekundet jedoch der Nachmieter sein Interesse daran.

Ist auch eine Renovierung im Mietvertrag vereinbart, müssen Wände neu tapeziert oder gestrichen werden. Zusätzlich kann es nötig sein Fenster, Türen und Heizkörper zu streichen. Achten Sie jedoch hier genau auf den Mietvertrag: Sind diese Arbeiten im Rahmen von Schönheitsreparaturen vereinbart, sind starre Klauseln ungültig. Es kommt nach neuer Rechtsprechung vielmehr auf den Zustand der Wohnung an.

Achtung bei der Wohnungsübergabe

Der Sauberkeitszustand Ihrer Wohnung sollte auf jeden Fall Thema bei der Wohnungsübergabe sein, denn nur so schützen Sie sich vor bösen Überraschungen. Es ist in der Vergangenheit oft vorgekommen, dass der Vermieter Teile der Kaution einbehalten hat, um angeblich notwendige Reinigungsarbeiten durchführen zu lassen. Und auch als Vermieter sichern Sie sich auf diese Weise ab, denn nichts ist ärgerlicher als ein Mieter, der eine unzumutbare Wohnung hinterlässt und dann über alle Berge ist.

Lassen Sie sich daher bei der Wohnungsübergabe bescheinigen, dass die Wohnung zur Zufriedenheit des Vermieters gereinigt wurde. Ist dem nicht der Fall, kann er vom Mieter eine Nachbesserung verlangen. Hat er dem Zustand der Wohnung im Übergabeprotokoll zugestimmt, kann er nachträglich nicht einen Teil der Kaution einbehalten um Reinigungsarbeiten durchführen zu lassen.

Bild: © Africa Studio/Shutterstock.com