Archiv für den Monat: Februar 2015

Wo ist Streusalz erlaubt

Wieso ist Auftausalz nicht überall erlaubt?

Auftausalz besteht zu 94 bis 96 Prozent aus herkömmlichem Kochsalz. Es handelt sich um einen gefrierpunktsenkenden Taustoff. Dieses Salz wird im Winter als Winterstreu eingesetzt, um Schnee und Eis auf Straßen und Gehwegen zum Schmelzen zu bringen. Umgangssprachlich wird es auch Streusalz oder Tausalz genannt. Doch die Verwendung ist in zahlreichen Gemeinden – vor allen Dingen auf den Gehwegen – verboten. Das gilt für Privatpersonen, die Kommunen selbst setzen hingegen Streusalz in bestimmten Situationen nach wie vor ein. Wo es ein Streusalzverbot gibt, warum das so ist und was Sie sonst noch wissen sollten – in diesem Ratgeber beantworten wir die wichtigsten Fragen.

Weiterlesen